Blattfall_2018_LandArt Dersau
Blattfall
Mai/Anfang Juni 2018
Materialien: Netz: 5 m x 5 m
Blätter: Linde, Haselnuss
Ort: Dersau am Plöner See

„Meine Füße berühren den feuchten Erdboden in der Nähe des Sees und ich breite das große Netz aus. Hockend ziehe ich Fäden hindurch und binde
Blatt für Blatt. Die Abstände entscheide ich je nach Größe der Blätter. Blatt neben Blatt, Zweig neben Zweig. Dazwischen Blätter, die die offenen Flächen füllen.
Das Netz füllt sich und eine Form entsteht - oberhalb breit und nach unten schmaler verlaufend.

Die Sonnenstrahlen weise ich mit großen, weißen, in den See getränkten Tüchern ab.

Nun hängt das Netz zwischen den Bäumen. Man erblickt den See hindurch. Das silbrig glänzende Netz spielt mit dem Wind.
Die Blätter werden vom Licht getränkt und erscheinen matt oder leuchtend, dunkel oder hellgrün. Das Licht der Sonne - eine „malerische Sonnenuhr“.
Sie malt die Fläche aus Blattwerk ähnlich eines Gemäldes.

Doch nur für bestimmte Zeit. Jeder Tag gibt den Blätter eine neue Form - Formen der Frische bis hin zum Verfall. Der Wind wirft sie aus dem Netz.
Bis das letzte Blatt fällt."